Slider1

SAISON 23/24 / Spielberichte unserer Mannschaften aus den Kreisklassen A und B und der Landesliga West


Sonntag, 19.05.24
SG KÖBI : SG Noswendel-Wadern 3:1
Bei zeitweilig stömenden Regen lieferte unsere Elf ein gutes Spiel ab und gewann aufgrund einer starken 2. Halbzeit verdient mit 3.1. Cayan Boz sorgte mit seinem 27. Saisontreffer per verwandeltem Elfer für den Ausgleich, die weiteren Tore steuerten Francesco Babara und Marco Gambino bei. Die zweite Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen die Zweite des SG Noswendel-Wadern mit 0:4. In einer Partie, die von vielen gelben Karten, mehreren Zeitstrafen und 2 glatten roten Karten (ziemlich gleichmäßig verteilt) geprägt war, gewann am Ende die bessere Mannschaft.
Das Spiel der 3. Mannschaft fiel aus noch ungeklärten Gründen aus.


Punktloses Wochenende
SV Düren-Bedersdorf : SG KöBi 2:1
Nach 18 Minuten war alles vorbei. Drei Treffer, einer für unser Team durch Kirsti Dibra in der 1. Minute, der genau für eine Minute die Führung bedeutete. In der 2. und 18. Minute die Gegenschläge der Hausherren, mit denen das Spiel früh entschieden war.
Die Zweite verlor zuhause gegen die 2. Mannschaft von Brotdorf mit 1:3. Torschütze war Marten Becker. Da auch die dritte Mannschaft in Michelbach ihr Spiel mit 0:2 verlor, gab es eben nur Niederlagen an diesem Wochenende.


SG Körprich-Bilsdorf : SV Friedrichweiler  1:4
Erst ein verschossener Foulelfmeter in der 5. Minute, dann innerhalb von 25 Minuten 4 Treffer kassiert. Am Mittwochabend im Wiederholungsspiel gegen Tabellenführer aus Friedrichweiler lief in der ersten halbzeit alles schief. Da nützte dann auch der Ehrentreffer zum 1:4 von Cayan Boz nicht mehr viel.die drei Punkte gingen an die Gäste.

SV Fraulautern : SG KöBi  2:1
Nach ausgeglichener erster Hälfte stand es leistungsgerecht 1:1. Unser Team baute allerdings in den zweiten 45 Minuten stark ab, sodass die Gastgeber verdientermaßen mit einem weiteren Treffer einen Heimsieg feiern konnten. Torschütze für die SG KöBi war Kilian Ludwig.

Dagegen konnte unsere Zweite in Honzrath-Haustadt einen 2:0 Sieg verbuchen. Torschütze beider Treffer war Gian-Luca Silvestri. Die dritte Mannschaft musste dagegen eine Niederlage hinnehmen und strich mit 1:3 bei Honzrath-Haustadt 3 die Segel.


SG Körprich-Bilsdorf : SV Bardenbach 4:3
Der 1:0 Halbzeitstand durch einen Treffer von Cayan Boz war der Auftakt für ein Spektakel in Halbzeit zwei. In einem mitreißenden Spiel erzielten Kilian Ludwig und Zidane Karatas die scheinbar beruhigende 3:1 Führung. Aber Bardenbach kam zurück und konnte in der 84. Minute ausgleichen. Mit einem sehr späten Kopfballtor auf Zuspiel von Mirco Slomka sicherte Christian Brill in der 3. Minute der Nachspielzeit den letztlich verdienten Sieg.

SG Körprich-Bilsdorf 3 : FC Beckingen 2 2:4
Die frühe 2:0 Führung der Gäste konnte unser Team schnell ausgleichen, dann aber war es um unsere Jungs geschehen. Beckingen erzielte noch zwei Treffer und gewann das Spiel. Torschützen für unsere Mannschaft waren Lucas Nachtwey (17´) und Tobias Völkern (20´).

SG Körprich-Bilsdorf 2 : SV Bardenbach 2 8:0
Ein unerwartetes Schützenfest feierte unsere Zweite gegen den wesentlich besser platzierten SV Bardenbaach. In einem einseitigen Spiel waren das unsere Torschützen: Thomas Bach (20’), Nils Höhne (23’), Tobias Oelkern (31’), Sascha Hermes (57’ u. 61’), Thommy Geib (59’), Mohammad Atta (69’) und Gian-Luca Silvestri (73’).


FC Schmelz : SG KöBi 1:4
Die frühe Führung der Hausherren egalisierte Cayan Boz mit seinem 19. Saisontreffer gegen Ende der ausgeglichenen ersten Spielhälfte. Nach dem Wiederanpfiff übernahmen unsere Jungs das Kommando und fuhren eisenungefährdeten Sieg ein. Torschützen waren Mehmed Gücli, Kristin Dibra und Zidane Karatas.
FC Schmelz 2 : SG KöBi 2  3:0
Das Vorspiel der zweiten Mannschaften lief allerdings nicht gut für unser Team, das mit 3:0 die Segel streichen musste.


SG KöBi : SV Friedrichweiler
Das Spiel wurde beim Stand von 1:1 wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen. Wir wünschen unserem Torhüter Yannik Wamsbach, der bei einer unglücklichen Aktion eine Gehirnerschütterung erlitt, alles Gute und schnelle Genesung. Das Spiel wird wiederholt, der Termin steht noch nicht fest.
SV Bachem-Rimlingen 2 : SG KöBi 3  3:0
Nichts zu erben gab es für unsere dritte Mannschaft beim Auswärtsspiel in Bachem. Keine Tore, keine Punkte, so ist das im Fussball. Unsere Jungs werden aber sicher bald wieder treffen.


SSV Pachten : SG KöBi 2:0


Torreiches und erfolgreiches Spielprogramm für unsere Teams

SG KöBi : FSV Hemmersdorf 6:3
Einen furiosen Auftakt erlebten die Zuschauer im Spiel unserer SG KöBi gegen FSV Hemmersdorf. Nach zwei Großchancen für die Gäste gleich zu Beginn der Partie, die aber erfolglos blieben, legte unsere Mannschaft los und erzielte innerhalb von 12 Minuten 3 Tore zur 3:0 Führung. Hemmersdorf konnte umgehend den Anschluss zum 3:1 erzielen, Cayan Boz konterte aber im Gegenzug (22. Min.) zum 4:1. Mit seinem vierten Treffer kurz vor der Halbzeit stand es dann beruhigend 5:1. Zidane Karatas erhöhte in der 60. Minute auf 6:1, das war sein zweites Tor des Tages. Damit war das Spiel gelaufen, obwohl unser Team infolge nach einer Notbremse nur noch mit zehn Mann agierte. Die Gäste kamen nochmal ran, konnten zweimal zuschlagen und so für eine Ergebniskorrektur sorgen.

SG KöBi 2 : SF Thailen 7:0
In einer einseitigen Partie ließ unsere Mannschaft den Gästen aus Thailen keine Chance und gewann auch in der Höhe verdient mit 7:0.
Torschützen waren Niklas Scholtes (2), Gian-Luca Silvestrini (2), Kubilay Aydin, Tobias Oelkern und Mohammad Otte

SG KöBi 3: SG Lockweiler 2  3:2
Nach 0:2 Rückstand konnte unser Team das Spiel durch Tore von Mahammad Atte (2) und Felix Dräger noch drehen und mit 3:2 gewinnen. Glückwunsch.


SV Wahlen-Niederlosheim : SG KöBi 1:3
Beim Tabellenletzten gab es den erwarteten und verdienten Sieg, der unsere Elf auf Platz 6 der Tabelle befördert. In einem ausgeglichenem Spiel hatte unser Team die bessere Spielanlage und die größere Effizienz vor dem Tor, was letztendlich den Ausschlag gab. Highlight des Tages war sicher der Treffer zum 1:2 durch Maximilian Croon-Hoffeld. Es war sein erstes Saisontor, wurde dementsprechend bejubelt und war der Dosenöffner zum Sieg. Die weiteren Treffer erzielten Cayan Boz und Yousuf Aslan.

SV Wahlen-Niederlosheim II : SG KöBi II 0:2
Wegen Nichtantritts der Heimelf errang unsere Mannschaft die Punkte am sogenannten „Grünen Tisch“ und sackte 3 weitere Punkte ein. Tabellenstand 13.


Ergebnisse Landesliga West
SG KöBi : SSV Oppen 1:3
Die frühe Führung der Gäste konnte Cayan Boz mit seinem 23. Saisontreffer zum 1:1 noch egalisieren, danach fehlte aber die Effektivität und das Spielglück, um Punkte im Primsstadion zu behalten. Die Gäste erzielten in der Schlussphase des Spiels noch zwei Treffer zum 1:3.

SG KöBi : FV Schwalbach II 1:2
Zu den denkbar günstigsten Zeitpunkten trafen die Gäste in Schwarze, nämlich kurz vor und kurz nach der Halbzeit. Zwar konnte Youssuf  Aslan in der 50. Minute den Anschlusstreffer erzielen, zu mehr reichte es aber nicht. Zweite Heimniederlage in Folge - vielleicht klappt´s ja am Sonntag auswärts in Wahlen-Niederlosheim.

Ergebnisse Kreisliga A Hochwald
SG KöBi II : SSV Oppen II 4:2
Trotz zweimaligen Rückstand konnte unsere Elf einen verdienten Sieg erringen. Torschützen waren Nils Höhne, Kubilay Aydin, Tobisas Oelkern und Mohammad Atte.

SG KöBi II : SG Britten-Hausbach II 3:3
3:0 geführt und dann mit Mühe ein Unentschieden erreicht. 3:3 stand´s am Ende, eine verdiente Punkteteilung. Torschützen waren Nils Höhne (2) und Gian-Luca Silvestrini. Ergebnisse Kreisliga B Hochwald
SG KöBi III : SF Hüttersdorf 2  0:0Null Tore, aber ein Punkt. Immerhin.


Ergebnisse Landesliga West
SC Viktoria Orscholz : SG KöBi. 4:4
Spannend wars. In einem torreichen Spiel, das hin und her wogte und bis zum Abpfiff aufregend war, hatten die Einheimischen das bessere Ende für sich. Denn sie erzielten in der 90. Minute das letzte Tor des Spiels, und das reichte zum 4:4. Schade für unser Team, ein Auswärtssieg hätte gut getan. Torschützen waren Christian Brill, Lukas Graf, der zwei Treffer beisteuerte, sowie Zidane Karitas mit der zwischenzeitlichen Führung zum 3:4.

Ergebnisse Kreisliga A Hochwald
SC Primsweiler : SG KöBi II 2:0
Auch das siebte Spiel in Folge konnte unsere Mannschaft keine Punkte ernten, am Ende stand nach der besseren 2. Hälfte der Gastgeber folgerichtig 2:0. Wir hoffen auf bessere Tage. Ergebnisse Kreisliga B Hochwald
SC Primsweiler II : SG KöBi III 1:1
Die Dritte ergattere einen Punkt und liegt in der Tabelle auf Rang elf. Manuel Engel erzielte das Tor für sein Team.


SG KöBi II : SV Losheim II 2:5
Die beiden Treffer von Nils Höhne und Mohamed Atte reichten leider nicht zu einem Punktgewinn in Losheim. Auf der gezeigten Leistung lässt sich aber aufbauen, vielleicht schon mit einem Punktgewinn am Sonntag in Primsweiler.

SG KöBi : VfB Tünsdorf 3:0
In einer spannenden Partie setzte sich das effektivere Team letztlich verdient durch. Torschützen waren Francesco Barbara (17. min) und Cayan Boz, der zwei Treffer erzielte (42. min und 81. min). Damit steht unser Team auf einem guten fünften Tabellenplatz.


SG Hilbringen-Besseringen : SG KöBi 1:2
Bereits früh hätte Mehmed Gücli die Zeichen auf Sieg stellen können, aber der sonst so treffsichere Schütze vergab den Foulelfmeter in der 3. Minute. Mitte der ersten Halbzeit war es dann aber soweit, als Zidane Karatas mit seinem 4. Saisontreffer die Führung erzielte. Aus dem Nichts fiel dann der Ausgleichstreffer für die Hausherren kurz vor der Pause. Auch danach passierte erstmal nicht viel, bis Cayan Boz für Devran Gücli zum 2:1 für unser Team auflegte. Dieser Spielstand hatte bis zum Abpfiff Bestand, ein Ergebnis, dass uns auf dem 6. Tabellenplatz überwintern lässt.
Die zweite und dritte Mannschaft mussten in Düppenweiler antreten. Benjamin Weißbach war der Torschütze in einem engen Spiel, dass die Zweite leider mit 1:2 verlor. Die dritte Mannschaft konnte dagegen einen Kantersieg feiern. In einem einseitigen Spiel gewann man mit 11:0. Torschützen waren Lucas Nachtweih, Manuel Engel (3), Thomas Bach, Marius Nickel (2), Steven Schmitt (2), Til Brüger (2). 16 Punkte bedeuten Platz 11 bis zum Frühling.
Mit der Winterpause beginnt allerdings auch die Hallensaison. Das Turnier der SG Körprich-Bilsdorf steigt am 16./17.12.23 in der Litermonthalle Nalbach. Darauf richtet sich momentan unsere Aufmerksamkeit. Danke schon mal an alle, die sich bereits jetzt engagieren und Dienste übernehmen, denn jeder Helfer wird gebraucht, um ein erfolgreiches Turnier über die Bühne zu bringen.


Sonntag, 12.11.23
SG Wadrill-Sitzerath : SG KöBi 3:2
Das Spielglück lag diesmal ganz bestimmt nicht auf unserer Seite im Spiel gegen den Tabellenzweiten. Bereits in der 4. Minute konnten die Einheimischen nach einem Missverständnis in unserer Hintermannschaft das 1:0 bejubeln. Unsere Truppe kämpfte sich aber ins Spiel und konnte durch Francesco Barbara ausgleichen. Auch die erneute Führung der Gastgeber warf unser Team nicht um, Cayan Boz erzielte mit dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 2:2. In einer ausgeglichenen 2. Halbzeit fiel die Entscheidung durch einen Fernschuss, der sich hinter unserem Keeper unglücklich ins Netz senkte. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.

Die Zweite hielt sich gut bei der 2. Mannschaft der Gastgeber, verlor aber dennoch knapp mit 0:1. Die dritte Mannschaft konnte leider eine zweimalige Führung nicht ins Ziel bringen und verlor letztlich mit 2:4. Torschütze war Manuel Engel (25. u. 60.)


Sonntag, 05.11.23
FC Noswendel-Wadern : SG KöBi 1:5
Als Heimspiel geplant wurde es eine Reise in den Hochwald, die aber zumindest für unsere Erste sehr erfolgreich war.
Das Spiel plätscherte anfangs so vor sich hin, bis die Gastgeber in der 31. Minute die Führung erzielten. Noch vor der Halbzeitpause konnte unsere Elf egalisieren, Sidane Karatas erzielte mit seinem 2. Saisontreffer auf Vorlage von Cayan Boz das 1:1. In der 70. Minute gelang Cayan Boz der Treffer zum 2:1, und in der Schlussphase ging es Schlag auf Schlag. Mit weiteren Toren von Sidane Karatas, Marco Kohn und Nils Höhne konnte unser Team einen klaren Sieg einfahren, der vielleicht im Ergebnis etwas zu hoch, aber dennoch sehr verdient war.
Die Zweite hingegen verlor hoch mit 8:2. Konnten unsere Jungs, die ersatzgeschwächt antreten mussten, in der ersten Halbzeit noch mithalten, brachen sie in Hälfte 2 dann doch ein. Torschütze für unser Team war Tobias Völkern, der zweimal traf.
Das Spiel unserer 3. Mannschaft fiel dem miesen Wetter zum Opfer.


Samstag, 28.10.23
SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf 4:3

In einem spektakulären Spiel konnte unsere Mannschaft die nächsten 3 Punkte einfahren. Düren-Bedersdorf verlangte unserem Team alles ab, ging dreimal in Führung, die bis zur 86. Minute hielt. Unsere Elf zeigte sich allerdings widerstandsfähig und kämpferisch, gab nie auf und konnte in den letzten Spielminuten durch zwei Treffer von Cayan Boz nicht nur ausgleichen, sondern in der 88. Minute per Strafstoß den verdienten Siegtreffer erzielen. Auch Mehmed Gücli traf zweimal, in der 17. und 38. Minute jeweils zum Ausgleich. Nächsten Sonntag im letzten Heimspiel des Jahres kann unsere Elf ihre gute Heimbilanz noch verbessern.
Die Sonntagsspiele der zweiten und dritten Mannschaft fielen wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus.


Sonntag, 22.10.23
SV Erbringen : SG KöBi 2 1:2

Nach der einkalkulierten Niederlage im Mittwochspiel gegen den Tabellenführer FC Reimsbach 2 gewann unsere 2. Mannschaft ihr Auswärtsspiel in Erbringen mit 2:1. Torschützen waren Nils Höhne und Manuel Engel.
Nach dem spielfreien Wochenende für unsere 1. und 3. Mannschaft stehen am Samstag und Sonntag Heimspiele an. Dabei empfängt unsere Erste den Tabellennachbarn aus Düren-Bedersdorf, und dies bereits am Samstag um 16:00 Uhr.


Sonntag, 15.10.23
SG KöBi 3 : SG Honzrath-Haustadt 3 5:1
Ein schöner Sieg für unsere dritte Mannschaft. Durch Tore von Manuel Engel, Benjamin Weisenbach, Tobias Völkern, Lucas nachtwey stand es zur Pause bereits 4:1, Lars Engel besorgte dann den Endstand zum 5:1 Sieg.

SG KöBi 2 : SG Honzrath-Haustadt 2 1:3
Die zweite Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen Honzrath Haustadt mit 1:3. Torschütze der SG KöBi war Sven Engel.

SG KöBi : SV Fraulautern 2:2
Gleich in der ersten Minute in Rückstand zu geraten ist eine miese Hypothek für’s eigene Spiel. Nach dem schön herausgespielten Treffer zum 0:2 konnte man froh sein, dass kurz danach nicht noch das dritte Tor für die Gäste fiel. Dann schüttelte sich unsere Mannschaft und kam durch den Treffer von Moritz Lesch auf Vorlage von Francesco Barbara heran. Mit Volldampf und guten Chancen drängte unsere Mannschaft in Hälfte 2 auf den Ausgleich, der dann auch in der 73. Minute fiel. Lukas Graf mit seinem fünften Saisontor konnte eine Vorlage von Devran Gücli zum Ausgleich einnetzen. Trotz einiger guter weiterer Gelegenheiten und einer zehnminütigen Nachspielzeit gelang leider kein weiterer Treffer. So blieb es beim alles in allem gerechten Unentschieden.


Sonntag, 08.10.23
SV Bardenbach : SG KöBi 1:1
Dieses Spiel hätte man auch gewinnen können. Aber am Ende hielt Bardenbachs Keeper den einen Punkt für die Heimelf fest. Das Tor für die SG KöBi gelang Sidane Karatas nach feiner Vorarbeit von Robin Reimeringer.
SV Bardenbach 2 : SG KöBi 2 4:2
Nils Höhne und Thomas Bach waren die Torschützen zum zwischenzeitlichen Ausgleich, dann setzte sich aber Bardenbach durch und gewann mit 4:2.
FC Beckingen 2 : SG KöBi 3   6:1
Marius Nickel gelang kurz vorm Halbzeitpfiff der Ausgleich zum 1:1. In der 2. Hälfte kam dann aber nicht mehr viel von unsrer Mannschaft, am Ende gab eine herbe 1:6 Niederlage.


Sonntag, 01.10.23
SG KöBi : 1.FC Schmelz 1:0
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit gelang Robin Reimeringer auf Vorlage von Marco Gambino das erlösende 1:0 für unser Team. Bis dahin war es ein umkämpftes Spiel, das bis zum Ende auf Messers Schneide stand. Durch diesen Sieg kletterte unsere Elf in der Tabelle auf den 7. Platz.

Die zweite Mannschaft verlor gegen Schmelz 2 mit 1:3. Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 war Mike Gorny mit seinem 5. Saisontreffer.

Das Pokalspiel unter der Woche bei TuS Beaumarais konnte unsere Mannschaft mit 2:0 für sich entscheiden und ist somit in die nächste Runde des Sparkassenpokals eingezogen. Hoffen wir auf eine günstige Auslosung.


Sonntag, 24.09.23
SV Friedrichweiler : SG KöBi   4:1  /  SG KöBi 2 spielfrei /  SG KöBi 3 : SG Bachem-Rimlingen 2   2:1
Obwohl sich die Heimelf schon in der 33. Minute durch eine glatte rote Karte selbst dezimierte, gelang es unserer Mannschaft nicht, daraus Kapital zu schlagen und Punkte mitzunehmen. Ausser dem zwischenzeitlichen 2:1 durch Cayan Boz gelang nichts Zählbares mehr. Stattdessen konnte Friedrichweiler noch 2 Tore nachlegen und unser Team mit 4:1 nach Hause schicken. Trotz sonnigem Frühherbstwetter kein schöner Nachmittag im Warndt.
Die dritte Mannschaft konnte im Heimspiel gegen Bachem-Rimlingen 2 einen Sieg einfahren. Der fiel mit 2:1 zwar knapp, aber dennoch verdient aus. Torschützen waren Thomas Bach und Mohammad Atte.


Samstag-Sonntag, 16./17.09.23

SG KöBi : SSV Pachten   5:1  /  SG KöBi 2 abgebr. /  SG KöBi 3 : FC Reimsbach 3  3:13

Gegen die gern gesehenen Gäste aus Pachten hatte unsere Mannschaft am Samstag relativ leichtes Spiel. Pachten war über die gesamte Spielzeit, wenn überhaupt, nur bei Standards gefährlich. Unser Team spielte seriös und lies den Gästen wenig Entfaltungsmöglichkeiten. So fielen die Tore fast zwangsläufig, und das Ergebnis entsprach am Ende auch dem Spielverlauf. Torschützen waren S. Hermes (11’), C. Boz (21’ u. 59'), K. Lachowitz (79’) und R. Reimeringer (90’).

Das Spiel der zweiten Mannschaft prallten zwei Spieler der SG Kobi mit den Köpfen aneinander. Aufgrund der Schwere der Kopfverletzung stimmte der 1. FC Reimsbach der Bitte der SG Körprich-Bilsdorf um Spielabbruch zu. Dem verletzten Spieler in jedem Fall eine gute Besserung und eine vollständige Genesung.

Die dritte Mannschaft bezog eine Klatsche gegen den Tabellenführer und ging mit 3:11 unter, aber immerhin mit fliegenden Fahnen.


Samstag/Sonntag, 10.09.23
FSV Hemmersdorf : SG KöBi  4:3
SF Thailen : SG KöBi 2   1:5
SG Kockweiler Krettnich : SG KöBi 3  3:0


Freitag, 01.09.23
SG KöBi : SV Wahlen-Niederlosheim   1:0

Am Ende war es ein unnötig knapper Sieg, der, wenn auch verdient, zum Spielende in Gefahr geriet. In der ersten Halbzeit versäumte es unser Team, aus den zahlreichen Chancen mindestens ein Tor zu machen. Das gelang Cayan Boz mit seinem zweiten Saisontor erst in der 66. Minute, als er eine Vorlage von Sidane Karatas verwandeln konnte. Das war bereits der Endstand, und so findet sich die Mannschaft auf Platz 4 der Tabelle mit Anschluss nach oben. Am Samstag in Hemmersdorf und eine Woche drauf im Heimspiel gegen SSV Pachten wird man die Platzierung festigen können.
Die Zweite fuhr gegen die die 2. Mannschaft aus Wahlen-Niederlosheim den zweiten Sieg in Serie ein. Dabei stand der Endstand bereits zur Pause fest. 3:1 nach Toren von Ruwen Engel (2) und Nils Höhne und einem Gegentreffer der Gäste.
Bis zur 80. Minute hielt der Vorsprung im Spiel unserer 3. Mannschaft gegen Scheiden-Mitlosheim 2. Til Brüger und Nils Lehnert sorgten früh für eine Führung, man hatte die Sache im Griff. In Hälfte 2 kamen die Gäste stärker auf und erzielten noch 2 Tore, die zur Punkteteilung führten.


Sonntag, 27.08.23
FV Schwalbach 2 : SG KöBi   4:3
Trotz dreimaliger Führung stand unsere Elf beim Abpfiff mit leeren Händen da. In einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel gelang es leider nie, die Führungen auszubauen und für Sicherheit zu sorgen. Stattdessen kassierte man quasi mit dem Abpfiff den entscheidenden Gegentreffer und musste sich mit 3:4 geschlagen geben. Am kommenden Freitag empfängt unsere Erste den starken Absteiger aus Wahlen-Niederlosheim, ein Spiel, in dem es einer konzentrierten Leistung bedarf, um zu punkten. Also dann.

Die Zweite konnte bei Britten-Hausbach einen Sieg einfahren und verbesserte sich in der Tabelle.
Torschützen: G. Silvestrini (2), N. Höhne, M. Gorny (2), Y. Al Hamwi, T. Bach


Sonntag, 20.08.23
SG KöBi 2 : SC Primsweiler. 2:4
Die Zweite konnte abermals keine Punkte einfahren und hat nun die rote Laterne inne. Das wird sich im Lauf der Hinrunde sicher noch ändern. Torschützen im Spiel gegen Primsweiler waren Mike Gordy mit Distanzschuss zum 1:1 und Steven Schmitt zum zwischenzeitlichen 2:2.

Nachdem das Nachholspiel gegen Weiskirchen 3 unter der Woche mit 1:4 verloren ging, setzte die 3. Mannschaft ein Zeichen und feierte ein zweistelliges Schützenfest gegen SC Primsweiler 2. Torschützen waren M. Engel (4), J. Lehnert (3), P. Sinnwell (2), D. Kreis (1) und T. Brüger (1).

SG KÖBI : SC Orscholz
Die erste Mannschaft ist nach vielversprechendem Saisonstart ein wenig aus dem Tritt geraten. Unsere Mannschaft begann trotz brütender Hitze gegen den Aufsteiger recht flott und hatte durch Lukas Graf, Robin Reimerlinge und Cayan Boz mehrere gute Chancen zur Führung. Dennoch waren es die Gäste, die in der 34. Minute durch einen Foulelfmeter in Front gingen. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde dreimal gewechselt, aber diese Maßnahme brachte bis auf zwei gute Chancen wenig. Als kurz vor Schluss der regulären Spielzeit dem Orscholzer Oliver Kütten das 0:2 gelang, konnte uns auch ein Elfmeter in der 96. Minute nicht mehr retten. Zumal wir ihn verschossen.


Sonntag, 13.08.23
Die 1. Mannschaft der SG KöBi bleibt auch nach dem Auswärtsspiel in Tünsdorf ungeschlagen. In einem torreichen Spiel, dass spielerisch aber einiges offen ließ, konnte man immerhin ein 3:3 Unentschieden bei den heimstarken Tünsdorfern erkämpfen. Torschützen für unser Team waren Robin Reimeringer, Lukas Graf und Cayan Boz. Kommenden Sonntag erwarten wir den Aufsteiger SC Viktoria Orscholz, den man auf keinen Fall unterschätzen sollte.
Die 2. und die 3. Mannschaft lieferten Spektakel ab, allerdings mit negativem Ausgang. So war die Zweite bei Losheim 2 mit 0:7 chancenlos, während die Dritte immerhin vier Tore schoss, leider aber acht kassierte.


Dienstag (01.08.), Mittwoch (02.08.), Donnerstag (03.08.)
Leider nur ein Sieg für unsere drei Teams
Unter der Woche konnte unsere erste Mannschaft ihre gute Form bestätigen und gewann das Mittwochspiel in Oppen mit 2:0. Die Tore erzielten Robin Reimeringer (44.Minute) und Lukas Graf, der in der 82. Minute einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte.
Die Zweite verlor ihr Auswärtspiel am Donnerstagabend in Oppen knapp mit 1:2. Torschütze war Tobias Oelkern, der die zwischenzeitliche Führung erzielte.
Die dritte Mannschaft verlor ihr Spiel in Hüttersdorf mit 0:3.
Die Spiele am 06.08. gegen die Mannschaften aus Weiskirchen mussten wegen der Platzverhältnisse abgesagt werden. Die Nachholtermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.


SG KöBi gewinnt den Primspokal

Beim diesjährigen Primscup, der vom 1.FC Schmelz ausgerichtet wurde, zeigte sich unsere Mannschaft in guter Frühform und konnte mit 3 klaren Siegen den Pokal mit nach Hause nehmen. Im Halbfinale setzte sich unser Team gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers mit 6:1 durch und konnte das Finale gegen die Sportfreunde Hüttersdorf ebenso klar mit 6:0 für sich entscheiden.  Ein guter Einstieg in die Saison, der die Spannung auf die ersten Spiele in der Landesliga noch erhöht.


Sonntag, 30.07.23
Saisonstart für unsere drei Teams
Mit zwei Siegen starteten unsere Mannschaften bei ihrem Heimdebut in die neue Saison. Die neu zusammengestellte 3. Mannschaft bezwang dabei die 2. Mannschaft des FC Düppenweiler hochverdient und deutlich mit 6:1. Die Tore erzielten Steven Schmitt (3), Tobias Oelkern, Yannick Mahler und Til Brügger.
Die Zweite kassierte leider eine deftige Niederlage. In ihrem Auftaktspiel gegen die 1. Mannschaft des 1. FC Düppenweiler konnte sie nicht viel ausrichten und verlor letztendlich mit 0:4 Toren. Wir bleiben optimistisch, das wird noch.
Mit Optimismus können die Fans auch auf das Geschehen in der Landesliga schauen. Nach dem klaren 4:0 gegen die neuformierte SG Besseringen-Hilbringen und einer ansprechenden Darbietung konnte unser Team nahtlos an die gezeigten Leistungen während des Primscups anschließen. Zur Halbzeit stand es durch Tore von Mehmed Gücli und Robin Reimeringer 2:0, und unser Team ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker. Lukas Graf und Mehmed Gücli mit seinem 2. Treffer besorgten den Endstand, der auch in der Höhe verdient war. Am Donnerstag in Oppen könnte dieser Sieg veredelt werden.


SAISON 22/23 / Spielberichte unserer Mannschaften aus der Kreisklasse Prims und der Landesliga West


Sonntag, 28.05.23
SG KöBi : SG Britten-Hausbach 6:2

Eine klare Angelegenheit war das letzte


FV Schwalbach II : SG KöBi  1:1 / FV Schwalbach III : SG KöBi II  5:2
Die Saison geht dem Ende entgegen, und die SG KöBi schaut auf eine eher durchwachsene Saison zurück. Weder richtig gut noch besonders schlecht; die erste Mannschaft befindet sich auf einem mittleren Tabellenplatz, viel mehr war nicht drin. Die letzten Spiele machten aber wieder Spaß auf mehr, so gewann man in Oppen, spielte Unentschieden in Schwalbach und kann am kommenden Wochenende mit einem Sieg sogar noch den 3. Rang erreichen, wenn die anderen Mannschaften mitspielen. Die Zweite verlor ihr Spiel in Schwalbach und steht in der Tabelle auf Platz 8. Vielleicht werden die Spiele am Pfingstwochenende zum Saisonabschluss nochmal ein Hingucker, wir werden sehen.


Sonntag, 14.05.23
SG KöBi : VfB Tünsdorf  1:1
Was war das denn? Drei Zeitstrafen gegen unser Team, Platzverweis für unseren sonst so beherrschten sportlichen Leiter, dann aber nach einem Rückstand noch der hochverdiente Ausgleich – in diesem Spiel war einiges los. In der ersten Hälfte bestimmten die Gäste das Geschehen in einem ruppig geführten Spiel, konnten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Erst als unsere Mannschaft eine Zeitlang in Unterzahl agieren musste, konnten die Tünsdorfer einen Konter zur Führung ausspielen (77’). In einer überlegen geführten 2. Hälfte gelang Moritz Lesch dann per Beinschuss gegen den Keeper der hochverdiente Ausgleich für die SG KöBi. Nach Spielschluss brauchte es auf allen Seiten diesmal länger als gewöhnlich, den Adrenalinspiegel wieder auf Normalmaß runterzupegeln.


Sonntag, 07.05.23
SF Friedrichweiler : SG KöBi  2:1
Mehr als eine knappe Niederlage war leider nicht drin beim unangefochtenen Tabellenzweiten. Immerhin konnte unsere mannschaft über weite Strecken mithalten, erzielte dann auch verdient den Anschlusstreffer durch Robin Reimeringer in der 78. Minute. Dabei blieb es bis zum Schluss.

Die 2. Mannschaft teilte sich die Punkte mit dem VfB Dillingen. Torschützen waren Manuel Engel mit seinem 7. Saisontreffer zum 1:1 Ausgleich, dem Ruwen Engel mit seinem 3. Saisontreffer die Führung zum 2:1 folgen ließ. In der 2. Halbzeit gelang dem VfB noch der Ausgleich, ein Punkt für jeden also.


Sonntag, 30.04.23
SG KöBi : SF Honzrath  3:0
In einem sehr einseitigen Spiel versäumte es unsere Mannschaft, aus den sich zahlreich bietenden Chancen einen Kantersieg zu machen. Dennoch war der 3:0 Erfolg nach zwei verwandelten Elfmetern (Marco Kohn und Kai Lachowitz) und einem erzwungenen Eigentor (Mirco Slomka) der Hostenbacher eine ganz klare Angelegenheit, die unser Team auf den 4. Tabellenplatz hievte. Den gilt es nächste Woche in Friedrichweiler zu verteidigen, was eine wesentlich anspruchsvollere Aufgabe werden wird.

Die 2. Mannschaft verlor leider ihr Heimspiel gegen die DjK Dillingen mit 1:2. Manuel Engel erzielte dabei den Ausgleich mit seinem 6. Saisontreffer zum 1:1. Zu mehr reichte es leider nicht.


Donnerstag, 20.04.23
SG KöBi : SV Weiskirchen-Konfeld 6:4
Das Nachholspiel am Mittwochabend gegen den SV Weiskirchen-Konfeld war ein echtes Spektakel. Nach dem frühen Führungstor von Marco Kohn in der 2. Minute und dem Ausgleich für Weiskirchen zog unsere Mannschaft bis zur 57. Minute auf 5:1 davon. Besonders erfolgreich war dabei Mirko Slomka, der drei Treffer erzielte, aber auch Lukas Graf steuerte den Treffer zum 4:1 bei. Nach dem 5:1 ließ unsere Mannschaft die Zügel schleifen, und Weiskirchen kam nochmal ran, erzielte gar in der 78. Minute den Anschlusstreffer zum 5:4. Das große Zittern beendete Lukas Graf mit seinem zweiten Treffer zum 6:4, womit der 2. Sieg in Folge gefeiert werden konnte.

Sonntag, 23.04.23
SC Roden II : SG KöBi II 1:3
Mit seinen Saisontoren 4 und 5 schoss Manuel Engel seine Jungs zum Sieg. Trotz 0:1 Rückstand behielt unser Team die Nerven und gewann verdient bei der SC Roden II mit 3:1.

SC Roden : SG KöBi 3:2
Dramatische Schlussphase in Roden. Im Spiel gegen den SC konnte Moritz Lesch den 1:2 Rückstand in der 90. Minute ausgleichen, aber das reichte nicht zum Punktgewinn. Denn quasi mit dem Abpfiff in der 94. Minute besorgte Nico Bettendorf für die Rodener den Siegtreffer zum 3:2 und beendete so eine neue Siegesserie unseres Team, bevor sie so richtig Fahrt aufnehmen konnte. Schade, aber am kommenden Sonntag sollten gegen Honzrath drei Punkte drin sein.


Sonntag, 16.04.23
SG KöBi II : SV Hülzweiler II  2:0
Tobias Oelkern und Felix Hans schossen die beiden Tore zum verdienten 2:0 Erfolg unserer zweiten Mannschaft im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Hülzweiler. Damit belegt die Mannschaft mit 23 Punkten einen guten achten Platz und kann den, wenn es weiterhin gut läuft, auch noch verbessern. Schauen wir mal.

SG KöBi  SV Hülzweiler 3:2
Endlich wieder ein Sieg nach zuletzt punktemässig mageren Wochen. Dabei konnte unser Team zweimal einen Rückstand egalisieren, beim 1:1 per Elfmeter, den Marco Kohn nach einem Foul an Kai Lachowitz souverän und pünktlich zum Halbzeitpfiff verwandelte. Als in einem verbissen geführten Spiel die Gäste erneut in Führung gingen, schwante einem schon Schlimmes. Unsere Elf liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen, konnte durch den eingewechselten Mehmed Gücli den Ausgleich (78. Min.) erzielen und dann nach mehreren guten Chancen in der Nachspielzeit den umjubelten Treffer zum Sieg einnetzen. Torschütze war Sidane Karatas nach Vorlage von Lukas Graf. Bleibt zu hoffen, dass dieses Spiel die Wende zum Besseren war.


Sonntag, 26.03.23
Stella Sud II : SG KöBi II 2:1  / 
Die zweite Mannschaft verlor beim Tabellennachbarn Stella Sud nach umkämpften Spiel denkbar knapp. Torschütze war Manuel Engel in der 36. Minute.

FC Besseringen : SG KöBi  5:0
Nachdem man in früheren Begegnungen mit Besseringen eigentlich immer ganz gut ausgesehen und auch Punkte geholt hatte, kam es am vergangenen Sonntag knüppeldick. Mit 0:5 gab es eine Klatsche, die alles andere als gut anzusehen war und die den Trend der vergangenen, man muss leider sagen Monate, fortsetzt und bestätigt. Aus den letzten 10 Spielen konnten wir lediglich 4 Punkte holen. Zwar liegt die Mannschaft in der Tabelle noch auf einem gut aussehenden 6. Platz, kann aber im Fall einer erneuten Niederlage bis auf Platz 12 purzeln. Da hilft nur eins: Vorwärts Körprich, kämpfen und siegen.


Sonntag, 19.03.23
SG KöBi : SV Wallerfangen  1:2

Das Spiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer aus Wallerfangen endete mit einer überraschenden Niederlage unseres Teams. Überraschend insofern, dass wir in den zurückliegenden Matches stets Punkte gegen diesen Gegner geholt hatten und sich unser Team zum Angstgegner des Favoriten entwickelt hatte. Auch in diesem Spiel blieb die  Punkteverteilung bis zum Abpfiff offen, am Ende hieß es 1:2. Torschütze zum 1:1 Ausgleich in der 36. Minute war Marco Kohn.

Die zweite Mannschaft trotzte dem Tabellenführer Reisbach ein Unentschieden ab. Unglücklich, muss man sagen, denn das Ausgleichstor zum 4:4 fiel erst in der Nachspielzeit. Kompliment an die Mannschaft, in der Clemens Meiser seinen Einsatz mit dem Treffer zum 3:2 krönte. Weitere Torschützen: Nils Höhne, Felix Hans und Ruwen Ewen.


Sonntag, 12.03.23
SV Bardenbach : SG KöBi 3:1

Bei den heimstarken Bardenbachern wäre diesmal mehr drin gewesen als null Punkte. Nach gutem Beginn und dem frühen Führungstreffer durch Mehmed Gücli sah es nicht schlecht aus. Der Ausgleichtreffer der Heimelf in der 30. Minute nach einer Ecke war dann der Auftakt zu einem interessanten Spiel, in dem wir uns aber letztlich selbst um ein besseres Ergebnis brachten. Denn nachdem beide Mannschaften gute Möglichkeiten ausließen, dezimierten wir uns selbst durch eine glatt rote Karte in der 80. Minute. Unsere Unterzahl konnte Bardenbach nutzen und erzielte prompt das 2:1. Das 3:1 nach Foul im Strafraum war dann der Deckel drauf. Da wäre mehr drin gewesen.

Besser machte es die zweite Mannschaft und siegte 3:2 in Schwarzenholz.


Sonntag, 05.03.23
SG KöBi : FSV Hilbringen 1:1

Ein enttäuschendes Ergebnis gegen einen Gegner, der kämpferisch alles gab, aber spielerisch limitiert war. Leider hatte unsere Mannschaft an diesem trüben Sonntag auch nicht viel mehr zu bieten. Zwar ging man durchaus verdient durch einen Kopfballtreffer von Sascha Hermes in Front (31.´), der eine Freistoßflanke zum 1:0 verwertete. In der zweiten Halbzeit vergab man einige gute Möglichkeiten zum 2:0, und ließ dem Gegner damit die Chance auf Punkte. Und genauso kam es dann auch; erst verschoss Hilbringen einen zweifelhaften Foulefmeter, der von unserem starken Keeper Yannik Wamsbach bravourös gehalten wurde, kurz darauf Glück für uns bei einem Freistoß der Gäste, der knapp über die Kiste ging, aber in der 90. Minute klingelte es dann doch mit dem Ausgleich für Hilbringen, der alles in allem auch verdient war. Dennoch vergebene zwei Punkte, die uns in der tabelle auf den 3. Rang gehievt hätten. Schade.

Die Zweite konnte ihr Heimspiel gegen Saarwellingen mangels Masse nicht bestreiten und gibt die Punkte statt auf dem Rasen am grünen Tisch ab.


Sonntag, 26.02.23
SSV Pachten : SG KöBi 6:2  /   SSV Pachten II : SG KöBi II  4:1

Schwacher Start ins Jahr: Zwei deftige Niederlagen setzte es für unsere Aktiven in Pachten, dabei hatte man sich viel vorgegnommen zum Start in die Restsaison.
Die erste Mannschaft ging bereits in der ersten Minute durch Mehmed Gücli in Führung, und da hätte der Schiedsrichter das Spiel am besten bereits abgepfiffen. Denn dann drehte Pachten auf, erzielte schnell den Ausgleich und zog auf 4:1 davon. Sscha Hermes gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 2:4, was aber keine Wende im Spiel brachte. Pachten erhöhte mit zwei weiteren Treffern auf 6:2, und jetzt steht die Mannschaft unter Rehabilitationsdruck am Sonntag gegen Hilbringen. Es kann nur besser werden.

Auch die Zweite hatte nicht wirklich viel zu bestellen und konnte die Erfolgsserie der Pachtener nicht durchbrechen. Torschütze für unsere Elf war Felix Hans auf Vorlage von Nils Höhne.


Mittwoch, 25.10.22
SG KöBi : SV Friedrichweiler  3:5

Sonntag, 29.10.22
SG KöBi : SSV Oppen  1:2   //   SG KöBi II : FSV Saarwellingen II    4:0

Das war ein Woche zum Vergessen. Drei zum Teil deftige Niederlagen in Serie hat unsere Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und allen schönen Gedankenspielen davon, ganz oben mitspielen zu können, für’s Erste einen gehörigen Dämpfer verpasst. In Tünsdorf, gegen Friedrichweiler und am Sonntag gegen SSV Oppen gab es verdiente Niederlagen, bei denen vom Esprit der vorangegangenen Siegesserie aber garnichts mehr zu spüren war. Dafür gibt es sicher einige gute Gründe, die aufzuarbeiten in der für uns leider zu spät beginnenden Winterpause Zeit ist. Es bleibt zu hoffen, dass sich unser Team in den verbleibenden zwei Spielen achtbar aus der Affaire zieht.

Die Zweite machte ihre Sache besser, gewann deutlich mit 4:0 gegen FSV Saarwellingen II und belegt nun einen hrvorragenden 5. Tabellenplatz. Gut gemacht.


Sonntag, 23.10.22
VfB Tünsdorf : SG KöBi     5:1

Mit 1:5 kassierte unsere erste Mannschaft mal wieder eine Niederlage, und die war deutlich. Wir sind nicht die Mannschaft, die ihre Spiele einfach so im Vorrübergehen gewinnt. Es braucht in jedem Spiel volle Konzentration und Power, um Punkte zu sammeln. Das wenigstens hat der Auftritt in Tünsdorf wirklich jedem zeigen können. Am Mittwoch gegen den Verfolger Frierichweiler muss eine deutliche Steigerung her. Auf gehts.


Sonntag, 16.10.22

SG KöBi II : SC Roden II       5:1
VfB Dillingen : SG KöBi II     4:2

Nachdem das Spiel der ersten Mannschaft gegen Friedrichweiler abgesagt werden musste, steht nun eine sogenannte „Englische Woche“ an. Am Sonntag spielt unsere Mannschaft beim Verfolger in Tünsdorf, bereits Mittwochabend steigt ein weiteres Duell, nämlich das Nachholspiel gegen den SV Friedrichweiler. Spannung ist also angesagt, als Lohn erfolgreicher Spiele winkt die Tabellenführung.

Licht und Schatten bei unseren Zweiten: Am Mittwoch gewann sie ihr Spiel gegen die Zweite des SC Roden mit 5:1, der Auftritt beim VfB Dillingen am Sonntag ging leider mit 4:2 daneben. Am kommenden Wochenende ist unsere 2. Mannschaft spielfrei.


Sonntag, 09.10.22

SF Hostenbach : SG KöBi  3:6
DJK Dillingen : SG KöBi 2  2:1

Positiv zu bewerten bleibt, dass der ersten Mannschaft sechs Tore gelungen sind im Spiel beim abgeschlagenen Tabellenletzten. Drei Gegentore hingegen waren einfach zu viele. Dennoch bleibt: Achter Sieg in Serie, heißt 24 Punkte, bedeutet nach 10 Spieltagen Tabellenrang 2 punktgleich mit Wallerfangen und bereits einen Abstand von 6 Punkten auf den Tabellendritten. Am kommenden Sonntag wird sich gegen Friedrichweiler zeigen, wie stabil unser Team ist. Das wird ein echter Härtetest.
Leider verlor unsere Zweite trotz Führung durch einen treffer von Nils Höhne ihr Auswärtsspiel bei der DJK Dillingen mit 1:2 und belegt einen guten 8. Platz.


Samstag, 01.10.22

Nachdem das Nachholspiel am Dienstagabend gegen den 1.FC Besseringen mit 4:0 gewonnen werden konnte, gelang unserer Mannschaft wenige Tage später am Samstagnachmittag im Kirmesspiel ein weiterer Sieg gegen den SC Roden, diesmal mit 2:0. So war man zumindest über Nacht Tabellenführer, bis Konkurrent Wallerfangen sein Spiel am Sonntag ebenfalls gewann und die Tabelle mit dem besseren Torverhältnis wieder anführt. Bemerkenswert ist, dass zweimal die Null stand, und dass sich unsere Defensive immer besser einspielt. Und vorne war unser Team bisher immer für Tore gut. Also schöne Aussichten für die kommenden Wochen, wenn man weiter konzentriert zu Werke geht.


Sonntag, 25.09.22

SV Hülzweiler : SG KöBi 2:3
SV Hülzweiler II : SG KöBi II 1:3
Über die maximale Punkteausbeute konnte sich die SG KöBi bei den Auswärtsspielen in Hülzweiler freuen. Die Zweite belegt den guten sechsten Platz, während die erste Mannschaft mit den fünften Sieg in Folge den zweiten Tabellenplatz festigen konnte und im Nachholspiel am Dienstag gegen den FC Besseringen die Möglichkeit hatte, sich weiter oben festzusetzen (Spielergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Gute Aussichten also für den Rest der Hinrunde, die in diesem Jahr bereits am 13. November wegen der Wüsten-WM ihren frühen Abschluss finden wird. Oben dran bleiben ist die Devise.


SG KöBi bleibt in der Erfolgsspur
SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf   2:1

Im Heimspiel gegen Düren-Bedersdorf legte unsere Elf einen furiosen Start hin und ging durch zwei Treffer (12’ und 16’) von Devran Güclü mit 2:0 in Front. Erst langsam fanden die Gäste ins Spiel und konnten es bis zur Pause immerhin ausgeglichen gestalten, ohne aber gefährliche Torchancen herausspielen zu können. Auch in Halbzeit zwei gelang es unserem Team, mit gutem Anlaufen und bissigen Zweikampfverhalten das Geschen weitgehend vom Tor wegzuhalten. Dennoch drängten die Dürener auf den Anschlusstreffer, der ihnen dann auch in der 73. Minute nach einem Konter gelang.
Danach Abwehrschlacht wie erwartet, nach vorne lief nicht mehr viel bei uns, aber hinten hielten wir dicht. Am Ende stand ein verdienter 2:1 Arbeitssieg und die Festigung des 2. Tabellenplatzes.


SV Weiskirchen : SG KöBi 0:5

Mit einem ungefärdetem Sieg kehrte die SG KöBi aus Weiskirchen zurück. 5:0 auswärts bei den eigentlich heimstarken Gastgebern ist ein Ausrufezeichen. Zwar hatten die Weiskircher die ersten Chancen, die von Yannick Wamsbach vereitelt wurden, aber dann schlugen wir eiskalt zu. Hinten ordnete Sascha Hermes die Abwehr und war eine sichere Bank,

im Mittelfeld machte man die Räume eng und war in Ballnähe meist in der Überzahl. So hatte unsere Elf das Spiel im Griff und gewann letztlich auch in der Höhe verdient: Tore: Mehmed Gücli, Lukas Graf, Akim Gemmel, Mirko Slomka, Marco Kohn.

Die 2. Mannschaft verlor in Fraulautern mit 0:3 und belegt Rang 7 in der Tabelle.


So sah es letztes Jahr nach dem Spiel in Wallerfangen aus, und da war das Endergebnis 1:1. Diesmal gewannen wir und gefeiert wurde auch.

SV Wallerfangen : SG KöBi 1:2

Einen hochverdienten Sieg feierte die Mannschaft samt Anhang am Sonntag in Wallerfangen. Klar, bei einem so knappen Ergebnis geht’s auch mal Unentschieden aus und wenn’s blöd läuft verlierst man noch. Und sicher, wir sind ja realistisch und sehen das Spiel schon so wie es gelaufen ist, hatten die Gastgeber wesentlich öfter den Ball, eigentlich ständig, aber in unserem Strafraum war es dann nicht mehr sonderlich gefährlich. Chancen gab es schon, aber unser ausgezeichneter Keeper Yannick Wamsbach hielt, was zu halten war und den ein oder anderen noch dazu. Die von Sascha Hermes umsichtig organisierte Defensive räumte hinten auf und lies nur wenige klare Einschußmöglichekeiten zu. Dann aber war Yannick zur Stelle, siehe oben. Am 1:1 Ausgleichstreffer war er allerdings machtlos, zu frei kam Marc Greff vorm Tor zum Kopfball. Das 0:1 besorgte Lukas Graf in bewährter Manier, als er dem Wallerfanger Keeper in der 33. Minute keine Chance ließ. 1:1 zur Pause in dem von Schiedsrichter Heinrich zwar gewohnt theatralisch, dennoch gut geleitetem Spiel. Hälfte 2 verlief ähnlich, Wallerfangen hatte den Ball, wir die besseren Chancen. Und aus einer davon resultierte dann der Führungstreffer, wiederrum von Lukas Graf erzielt. Maxi Croon-Hoffeld spielte einen weiten Ball diagonal über den halben Platz in den großen freien Raum vor dem Wallerfanger Tor, Lukas schüttelte den letzten Verteidiger ab und versenkte den Ball. Da waren noch 20 Minuten zu spielen, und die Gastgeber wollten natürlich nicht verlieren. Aber das Schema blieb das Gleiche, Ballbesitz Wallerfangen, die besten Chancen Körprich. So bliebs beim 1:2, und in der Tabelle sind 5 Mannschaften oben mit 9 Punkten, was weiterhin große Spannung in der Liga verspricht.

Unsere Zweite verlor hoch mit 0:7 gegen die Topmannschaft Reisbach 2 und rutscht in der Tabelle leicht nach unten..


Nach zwei Spieltagen kann man natürlich noch keine Schlüsse ziehen, wie die Saison verlaufen wird. Aber immerhin ist schon klar, dass es kein Selbstläufer wird. Zwar gewann man das Auftaktspiel gegen den SSV Pachten, das aber nach einem ausgeglichenen Spiel durchaus glücklich, wurde doch ein klares Tor der Pachtener fälschlicherweise wegen Abseits in der Schlussphase nicht anerkannt. Kommt vor. Im Auswärtsspiel in Hilbringen konnte die Mannschaft den Halbzeitrückstand innerhalb von fünf Minuten durch Tore von Moritz Lesch und Lukas Graf in eine Führung verwandeln und war auf einem guten Weg, Aber dann erzielten die Gastgeber in Unterzahl den Ausgleich, und ab dem Zeitpunkt lief absolut nichts mehr bei unserem Team. Und das lag nicht an der spielerisch limitierten Truppe des FSV Hilbringen, Wir waren nur nicht mehr in der Lage ienen vernünftigen Angriff zu initiieren, die Pässe waren entweder zu lang oder zu kurz, Abschlüsse gab es auch kaum noch. Nachdem Hilbringen in der 75. Minuten einen Elfmeter verschoss, hätte man meinen können, dass jetzt das berühmte „Momentum“ auf unserer Seite sei, aber weit gefehlt. Hilbringen erzielte statt dessen erneut in Unterzahl das 3:2, und so war auch der Endstand. Gegen Bardenbach am Sonntag braucht es eine 200prozentige Leistungssteigerung, wenn wir Punkte einfahren wollen. Schau’n wir mal.


SAISON 2021/22


SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf 4:4
Das letzte Heimspiel der Saison. Wetter annehmbar, zahlreiches und gut gelauntes Publikum, maigrün gepflegter Rasen. Beste Bedingungen also für ein gutes Spiel. Und das war es dann auch, selbst wenn man das vorwiegend auf den Unterhaltungswert der Darbietung beziehen sollte. Denn acht Tore, paritätisch verteilt auf jede Mannschaft, zum Teil schön herausgespielt, teilweise aber auch per Zufall erzielt, sieht man nicht alle Tage. Die Gäste gingen früh in Führung, konnten auch die ersten zwanzig Minuten mit schnörkellosen und körperbetonten Spiel die ersten Akzente setzen. Dennoch fiel in diese Phase der schnelle Ausgleich durch Mehmed Gücli. Und als unsere Mannschaft sich so allmählich ins Spiel grooven konnte, fielen in rascher Folge die Treffer zum 1:2 und 1:3, da sah unsere gesamte Mannschaft nicht gut aus. Clemens Meiser verkürzte nach einer Ecke per Kopf zum 2:3. Das war, so wie es aussieht, sein letzter Treffer in einem Heimspiel, denn er wird wohl die Fußballschuhe an den berühmten Nagel hängen. Der sonst so treffsichere Mehmed Gücli vergab die Möglichkeit zum Ausgleich mit einem schwach geschossenen Elfmeter, dafür waren die Gäste im Gegenzug zum 2:4 erfolgreich. Kurz vor der Pause dann aber zumindest der Anschlusstreffer durch Sidane Karatas, der ein Missverständnis der gegnerischen Defensive ausnutzte. Nach dem Pausentee nahm unser Team die Verfolgung auf und konnte tatsächlich noch den Ausgleich erzielen. Ein schön herausgespielter Treffer, erzielt von Kilian Ludwig und excellent vorbereitet von Mehmed Gücli. Insgesamt lag ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen, aber dann muss man die Chancen nutzen, was nur unzulänglich gelang. So gabs ein schönes Unentschieden, 4:4.

Nach dem Spiel kam etwas Wehmut auf, als verdiente Akteure der SG KÖBI verabschiedet wurden. Mit Clemens Meiser verliert die Mannschaft eine tragende und prägende Säule, an dessen Kampfgeist und Spielverständnis sich vor allem die jungen Spieler orientieren konnten. Dafür ein großes Dankeschön. Aber Clemens wird dem Verein nicht abhanden kommen, da sind sich alle sicher. Ebenfalls verabschiedet wurde Trainer Willi Bauer, der in den zwei Jahren seines Wirkens wesentlichen Anteil daran hatte, dass die SG KöBi die Klasse halten konnte. Mit seiner engagierten und integrativen Art war er ansprechbar für jeden Akteur vom Spieler bis zum Vorstand. Danke dafür auch an Willi, der bei der SG KöBi immer willkommen sein wird.
willi bauer web
Der Trainer (und auch seine stets anwesende Tochter) wird von Wolfgang Klein und Dietmar Croon verabschiedet. (Foto: J. Langenfeld)

Die SG Körprich-Bilsdorf bedankt sich für die stetige Unterstützung bei allen Fans, die in schöner Regelmäßigkeit unsere Spiele besuchten und hofft, diese auch in der neuen Saison wieder begrüßen zu dürfen. Bis dahin aber wünschen wir allen einen schönen Sommer.


Sonntag, 22.05.22
Im Heimspiel gegen den 1.FC Besseringen gabe es eine knappe 2:3 Niederlage nach einem spannenden Spiel. Die Tore für die SG schossen Christi Dibra und Kilian Ludwig. Die 2. Mannschaft gewann am Mittwoch gegen VfB Dillingen mit 5:2 und setzte ihre Erfolgsserie am Sonntag gegen TuS Beaumarais II fort. Sage und schreib 14:0 war das Endergebnis, und nun liegt die Mannschaft auf Rang 10, so gut wie lange nicht mehr. Gut gemacht, Jungs.

Am kommenden Wochenende, dem 29.05., steigen die letzten Heimspiele der Saison. Den Saisonabschluß daheim feiern wir nach den Spielen mit radikal reduzierten Preisen bei den unseren Getränkeangeboten. Also kommen, die Spiele schauen und mitfeiern.

Vorschau: Sonntag, 29.05.22

SG KöBi II : SC Reisbach II
Anstoß: 14:00 Uhr

SG KöBi : SV Düren-Bedersdorf
Anstoß: 16:00 Uhr

Die letzten Saisonspiele finden am 05.06. in Schwalbach statt.


SG Honzrath-Haustadt : SG KöBi 1:5 (Sonntag, 15.05.22)
Mit einem klaren 5:1 Sieg kehrte unsere Mannschaft aus Honzrath zurück und wurde dafür wild gefeiert. Spaß beiseite, aber gewonnen hat unser Team und das auch verdient. Alles in allem war es netter Sommerkick bei fast 30 Grad, unterbrochen von einigen Trinkpausen. Obwohl für die Einheimischen der Abstieg aus der Landesliga bereits feststand, waren sie stets bemüht, dem Spielfluss unserer Mannschaft Paroli zu bieten. Allerdings wurden sie dabei von vielen Unzulänglichkeiten im Aufbauspiel unserer Mannschaft unterstützt. Dennoch gelangen uns zwei Treffer bis zur Halbzeit durch Etienne Graef und Mehmed Gücli. Leider konnte unser Autor dieses Berichts infolge familiärer Verpflichtungen die zweite Halbzeit nicht mehr live vor Ort verfolgen. Dennoch war aus gut unterrichteteten Kreisen zu vernehmen, dass unser Team auch den zweiten Spielabschnitt dominierte, einen Gegentreffer zuließ, aber selbst drei erzielte und bei größerer Konsequenz im Abschluss durchaus höher hätte gewinnen können. Man macht eben oft nicht mehr als man muss. Gegen Besseringen zu Hause kommenden Sonntag muss man sich womöglich etwas mehr anstrengen.

Die 2. Mannschaft gewann unter der Woche in Schaffhausen, verlor aber in Fraulautern und belegt Platz 13 der Tabelle, immerhin.


SG KöBi : FSG Bous 0:2 (Sonntag, 08.05.22)

„Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“ Diese treffende Formulierung geht auf keinen Fußballtrainer, sondern den französischen Existenzphilosophen Jean-Paul Sartre zurück. Sartre bezog sich natürlich auf den Platz, auf dem die Wahrheit liegt. Und die Wahrheit war, dass die FSG Bous eindeutig die bessere Mannschaft stellte, wobei das Endergebnis auch wiederum nur die halbe Wahrheit darstellte. Ein 0:5 oder 1:6 hätte auch gepasst. Zwar stand unser Team anfangs recht geordnet im Raum, verstellte die Passwege der Bouser mit hohem läuferischen Aufwand. Trotzdem hatte der Gast Möglichkeiten, die aber unkonzentriert vergeben wurden. Das 0:1 entsprang dann einer äußerst unglücklichen Aktion für unserem Keeper Yannick Wamsbach, dem ein Ball wegen einer Bodenunebenheit versprang, sodass der aufmerksame FSG-Stürmer problemlos einnetzen konnte. Im weiteren Verlauf wäre Kilian Ludwig beinahe der Ausgleich durch die einzige reele Torchance gelungen. Sein strammer Schuss rauschte aber knapp an der Kiste vorbei. Bous versäumte es in der zweiten Hälfte, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, vergab reihenweise beste Chancen. Es reichte aber immerhin zu einem zweiten Treffer und zur Tabellenführung, da Konkurrent Wallerfangen überraschend sein Heimspiel verlor. Nächste Woche in Honzrath sollte für unser Team mehr drin sein.


Nach der knappen Niederlage in Weiskirchen (2:3) empfängt unsere Elf das Topteam der FSG Bous. Die schielen noch nach der Meisterschaft, sodass es einen heißen Kampf geben dürfte. Die 2. Mannschaft spielte im Nachholspiel gegen VfB Differten unentschieden (1:1) und hat nun am Samstag und Dienstag zwei Spiele vor der Brust. Hoffen wir für beide Teams das Beste.


Nach dem letzten Heimspiel gegen SSV Oppen kam in Gesprächen mit den Fans der Wunsch auf, die Situation der 1. Mannschaft im Licht der letzten Spiele einzuordnen.
Zuerst: Aus den letzten 6 Spielen konnte die Mannschaft 15 Punkte einfahren und rangiert damit in der Rückrundentabelle auf Rang 4. Das ist top, wenn man die vergleichsweise bescheidene Ausbeute in der Hinrunde zum Maßstab nimmt. Am 18. Spieltag stand unsere Truppe auf Rang 14 mit 14 Punkten. Nah an den direkten Abstiegsplätzen, und es kam auf jeden Punkt an. Mal davon abgesehen, dass wir oft gegen Topteams gut aussahen und auch entsprechende Punkte holten, war die Ausbeute gegen gleichrangige Mannschaften ausbaufähig. Und genau das zu ändern ist Trainer Willi Bauer mit seinem gesamten Team auch gelungen. Nach der Niederlage gegen Bardenbach besiegten wir in Folge die Mannschaften aus Hostenbach, Hülzweiler, Britten-Hausbach und Pachten. Diese Serie wurde erst im Nachholspiel in Friedrichweiler gestoppt, wo wir 2:3 unterlagen. Um dann aber im Heimspiel gegen Oppen mit dem 4:2 Sieg wieder in die Spur zu kommen. Und weiter: Die neu gewonnene Stabilität lässt sich auf kleine Personalergänzungen sowie auf eine gewachsene Homogenität innerhalb der Mannschaft zurückführen. Und man muss auch anerkennen, dass der Trainer die Mannschaft gut im Griff hat und führt. Jetzt liegt noch ein schweres Restprogramm vor uns, in denen sich zeigen wird, wie stabil und spielstark wir wirklich sind. Mannschaften wie Bous, Besseringen oder Düren-Bedersdorf werden alles von unserem Team fordern. Wir sind vorsichtig optimistisch, den ein oder anderen Punkt auch in diesen Spielen einfahren zu können.


Zu den letzten Spielen:
SV Friedrichweiler : SG KöBi 3:2  (21.04.22)
Das Nachholspiel am Donnerstagabend zeigte zwei Mannschaften, die über 90 Minuten auf Augenhöhe agierten. Zwar hatten die Gastgeber mehr Ballbesitz, ohne sich aber zwingende Möglichkeiten herausspielen zu können. Im Gegensatz dazu agierte unsere Mannschaft konzentriert, und konnte mit gutem Anlaufen die gegnerische Hintermannschaft immer wieder in Verlegenheit bringen. So entsprang auch die Führung durch Mehmed Gücli einer entschlossenen Nachsetzaktion, die er dann gekonnt abschließen konnte. In der Folgezeit intensivierten die Gastgeber den Druck auf unser Tor. Durch zwei zweifelhafte Freistoßentscheidungen konnten die Gastgeber tatsächlich die Führung erzielen. Beim Ausgleich gelang ihnen ein toller direkter Treffer aus 25 Metern, der sich mit enormen Effet ins Netz senkte, unhaltbar. Beim 2. Treffer konnte der Mittelstürmer nach der Freistoßflanke relativ unbedrängt einköpfen, auch unhaltbar. Nach der Pause egalisierten sich beide Mannschaften, das Spiel wurde etwas ruppiger, mit Fouls hüben und drüben. In der 82. Minute hatten wir dann eine gute Konterchance in Überzahl. Leider verloren wir im entscheidenden Moment der Vorwärtsbewegung den Ball, woraus sich wiederum der Konter der Einheimischen entwickelte, der dann zum gut herausgespielten Knockout für unser Team führte. Drei Punkte wären drin gewesen, einer verdient, am Ende war es keiner.


SG KöBi : SSV Oppen 4:2 (24.04.22)
Nach einem miserablen Start ins Spiel lagen wir durch kollektive Unkonzentriertheit rasch mit 0:2 hinten. Nach 20 Minuten fand unsere Truppe dann aber langsam zu ihrem Spiel, war bissiger und näher dran am Gegner. Ein schöner Pass über die linke Seite ermöglichte in der 28. Minute Etienne Graef eine eins zu eins Situation am Strafraum, in der er seinen Gegenspieler austanzte. Sein überlegter Schuss schlug dann zum Anschlusstreffer ein. Kurz darauf ein tolles Anspiel von Devran Gücli aus dem zentralen Mittelfeld in die Spitze, und der nimmermüde Kilian Ludwig erzielte den 2:2 Ausgleichstreffer. Nach der Pause hatte unser Team 25 ganz starke Minuten, in denen leider nur ein Treffer gelang. Der eingewechselte Christi Dibra erzielte mit einem supergenauen Freistoßtreffer in die lange Ecke das 3:2. Oppen verstärkte nun naturgemäß seine Offensivbemühungen und hatte Chancen, eröffnete unserer Mannschaft aber immer wieder Kontersituationen. Nach einem weiteren Freistoß, der von der Gästedefensive nicht sauber geklärt werden konnte, reagierte Maxim Schröder am schnellsten und wuchtete den Ball zum 4:2 ins Tor. Das war die Entscheidung, denn Oppen konnte seine zum Teil glasklaren Möglichkeiten im Anschluss nicht mehr nutzen. So gewann unser Team letztlich verdient und fährt am Samstag zur nächsten Prüfung nach Weiskirchen.
Auch die 2. Welle war erfolgreich. Gegen die in der Tabelle gut platzierten Gäste aus Roden konnten wir durch einen Treffer von Jeffrey Hunger mit 1:0 siegen und liegen derzeit auf Platz 13 mit Blick nach oben. Super gemacht, Jungs.


Kantersieg gegen Hausbach-Britten (10.04.22)

Nach dem überrraschenden Schneefall von Freitagnacht hatten unsere Greenkeeper einiges zu tun, der Platz präsentierte sich danach aber in einem gut bespielbaren Zustand. Danke dafür.
Nicht nur deshalb konnte die erste Mannschaft einen Kantersieg verbuchen, der auch mit 7:0 nicht zu hoch ausfiel. Nach dem ersten Treffer in der 20. Minute fielen die Tore wie reife Früchte, besonders in der zweiten Halbzeit. Dabei kam unserem Team die Spielweise des Gegner sehr zupass, der ständig offensiv, aber harmlos agierte, unserer Mannschaft dadurch aber jede Menge Raum und Zeit ließ, die Gegentore zu erzielen. Was diese auch ausgiebig nutzte und so den dritten Sieg in Folge einfahren konnte. Allmählich läuft es. szene
Szenen aus dem Spiel gegen Britten-Hausbach. (Foto: Frank Krämer)

 


SG KöBi  : SV Hülzweiler 3:0  (27.03.22)

Aufwärtstrend erkennbar. Mit dem Heimsieg gegen Hülzweiler gelang unserer Mannschaft ein Novum in dieser Spielzeit. Zwei Siege hintereinander gab es bisher noch nicht, und das könnte der Beginn eines Trends sein, der sich gerne fortsetzen sollte.

Mit dem SV Hülzweiler trat ein gerngesehener Gast im Primsstadion an, und dementsprechend waren die Ränge gut besucht. Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste, aber Yannick Wamsbach im Tor entschärfte einen gefährlichen Ball mit toller Reaktion. Kurz darauf besorgte Francesco Barbara das 1:0 (17'), was das Spiel aber nicht beruhigte. Technische Mängel auf beiden Seiten und ein nicht einfach zu bespielender Rasen ließen keinen Spielfluß zu, und so ging man mit der knappen Führung in die Pause. Trainer Bauer nahm zwei Wechsel vor, brachte mit Francesco Gambino und Sidane Karatas zwei frische Kräfte, die in der Folge auch das Spiel belebten. In der 68. Minute setzte sich Gambino mit energischem Lauf auf der rechten Seite durch, sein Pass nach innen veredelte Kristi Dibra überlegt zum 2:0. In der 84. Minute markierte der eingewechselte Robin Reimeringer das 3:0, als er einen sehr schönen, von Sidane Karatas initiierten Angriff über die linke Seite erfolgreich abschließen konnte. Vom Gegner kam außer gelegentlichem Störfeuer wenig, auch der zur Halbzeit eingewechselte Mike Walter konnte am letztlich verdienten Sieg unserer Mannschaft nichts mehr ändern. So kann's weitergehen.

Auch unsere zweite Welle konnte das Wochenende erfolgreich gestalten und gewann ihr Spiel gegen Hülzweiler II mit 3:2. Damit gab man auch die rote Laterne ab, und das wurde von unseren Jungs im Anschluß auch ausgiebig gefeiert.


SV Hostenbach : SG KöBi  0:1  (20.03.22)

Drittplatzierter gegen Drittletzten. Das war die Ausgangslage beim Spiel unserer 1. Mannschaft gegen die in der Tabelle weit vorn stehenden Hostenbacher. Nach dem Spiel ist Hostenbach immerhin noch Vierter, unsere Elf konnte mit den verdienten drei Punkten dagegen einen Platz gutmachen. Mit einer spektakulären kämpferischen Leistung erkämpfte sich unser Team verdient die Punkte, und das trotz 30-minütiger Unterzahl. Das war eine tolle Reaktion auf die, trotz überwiegend gutem Spiels, enttäuschende Heimniederlage letzte Woche gegen Bardenbach. Von Anfang an hielt unser Team dagegen, spielte couragiert nach vorne und hielt hinten knallhart dicht. Robin Reimeringer erzielte in der 60. Minute den Treffer des Tages, und anschließend verteidigten die zehn verbliebenen Spieler den Vorsprung bis ins Ziel. Klasse Leistung, auch vom Trainer, der quasi als zwölfter Mann die Mannschaft ständig zur Höchstleistung antrieb. So kann es weitergehen.

Die 2. Mannschaft verlor trotz guter Leistung ihr Spiel mit 1:2. Torschütze war Maurice Müller.

clemens web

Clemens Meiser in Aktion gegen Bardenbach (Foto Frank Krämer)


Zweite verliert bei Stella Sud, Erste in Tünsdorf!  (06.03.22)

Kein gutes Wochenende für unsere Fußballer der SG KöBi. Die zweite Mannschaft verlor ihr Auswärtsspiel bei Stella Sud stark ersatzgeschwächt mit 0:7, die Erste unglücklich mit 1:2 in Tünsdorf. Dabei fiel der Siegtreffer der Hausherren erst in der letzten Spielminute, da glaubten unsere Jungs wohl schon unter der Dusche zu sein. Das Spiel ist aus, wenn der Schiri abpfeift, hier pfiff er erst einen Elfmeter für die Hausherren und dann gleich ab.

Gute Gelegenheit, die Scharte auszuwetzen, erhält unsere Elf am kommenden Wochenende gegen die viertplatzierten Bardenbacher. Eine gute Truppe, aber gegen starke Gegner sah unsere Mannschaft meist ganz gut aus. Darauf hoffen wir auch diesmal.

Das Programm:
Sonntag, 13.03.22
SG KöBi : SV Bardenbach
Anstoß: 16:00 Uhr


Top-Leistung gegen den Tabellenführer

SG KöBi : SV Wallerfangen 2:1
Die erste Mannschaft der SG KöBi bestätigte den Trend der bisherigen Saison, dass man nämlich gegen starke und in der Tabelle weit vorne rangierenden Mannschaften immer die besten Leistungen abzurufen in der Lage ist. So war es auch gegen den Tabellenführer aus Wallerfangen, gegen den wie bereits im Hinspiel eine tolle Leistung gelang. Unsere Elf konnte das Spiel von Anfang an offen gestalten und ging in der 18. Minute durch Etienne Graef in Führung. Kilian Ludwig hatte den Treffer mit einem Flügellauf über die rechte Seite vorbereitet, seinen Pass nach innen konnte Etienne cool zum 1:0 verwerten. Wallerfangen hatte zwar mehr Ballbesitz, gegen die von Clemens Meiser umsichtig organisierte Abwehr konnten sich die Gäste allerdings keine klaren Chancen herausspielen. Kurz vor der Pause gelang Kristi Dibra gedankenschnell und technisch stark das 2:0, als er nach einem Freistoß die zu kurz geratene Abwehr volley im Tor versenkte. Damit ging’s in die Pause. Die Gäste kamen zielstrebiger aus der Kabine, machten Druck, scheiterten aber ein ums andere Mal an unserer Defensive und dem gut aufgelegten Keeper Yannick Wamsbach. Allerdings konnten die SG eigene Entlastungsangriffe nicht mehr gefährlich vor’s gegnerische Tor bringen. In der 75. Minute dann der Anschlusstreffer per Kopfball, und es wurde nochmal eng. Als sich Wallerfangen kurz vor Ende eine gelb-rote Karte einfing, war das Spiel gelaufen. Mal wieder eine klasse Leisutng unserer Elf, man steht auf Rang 12 und kann gut gelaunt ins neue Jahr gehen.
Die Zweite verlor am Samstag ihr Spiel gegen Wallerfangen 2.


6 Punkt für die SG KöBi
311021
Das war ein erfolgreiches Wochenende für unsere aktiven Mannschaften. Zuerst gewann unsere Zweite ihr Auswärtsspiel beim TuS Beaumarais mit 3:2 und belegt nun Platz 12 der Tabelle. Im Abendspiel der Landesliga West gewann die erste Mannschaft dann doch überraschend in Besseringen mit 2:0. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der Defensive übrerragend, und nachdem die ersten zwanzig Minuten ohne Gegentor überstanden waren, konnte man dann die ersten Nadelstiche in Richtung gegnerisches Tor einleiten. Unentschieden ging es in die Pause, aber es deutete sich schon an, dass hier eine Überraschung möglich war. Und tatsächlich konnte mit dem ersten überzeugend vorgetragenen Angriff die Führung erzielt werden (Kilian Ludwig in der 49. Minute). Frenetisch angefeuert von den Jungs der zweiten Mannschaft, die geschlossen als Schlachtenbummler in Besseringen vor Ort waren, nutze Kristi Dibra eine Unachtsamkeit der Besseringer Defensive und erhöhte auf 2:0. Natürlich drängten die Hausherren auf eine Ergebniskorrektur, fanden aber weder Mittel noch Wege, unsere Abwehr zu überwinden. Nach dem Schlusspfiff feierten die Fans die Mannschaft und den Trainer und auch sich selbst. So fand ein Fußballabend unter Flutlicht im schönen Stadion des FC Besseringen ein nettes Ende.

Vorschau: 07.11.2021
SC Reisbach 2 : SG KöBi 2, Anstoß: 12:30 Uhr
SV Düren-Bedersdorf : SG KöBi, Anstoß: 16:00 Uhr


SG KöBi : SV Honzrath-Haustadt 6:1       24.10.21
Ein wichtiges Spiel für unser Team und den Verein, denn die Punkte mussten im Primsstadion bleiben, wollte man nicht ganz unten rein rutschen. Den Druck merkte man beiden Teams an, denn die ersten 20 Minuten passierte vor den Toren nichts, weder hüben noch drüben. Dann aber plötzlich die Riesenchance zum Führungstreffer für die SG, aber frei vorm Tor konnte Robin Reimeringer gerade noch gestoppt werden. Dennoch wurde die Partie noch vor der Halbzeit entschieden, denn unserer Elf gelangen binnen 6 Minuten 3 Treffer; das gab es selten. Kilian Ludwig nach schönen Pass und guter Einzelleistung zum 1:0, Kristi Dibra mit energischem Nachsetzen zum 2:0 und Mehmed Gücli per Elfmeter, den er selbst rausgeholt hatte. Als Kristi Dibra mit seinem Treffer zum 4:0 für den entgültigen Knockout der Gäste sorgte, war Schaulaufen angesagt. Das 5:0 durch Kilian Ludwig und ein weiterer Treffer von Mehmed Gücli sorgten für eine schöne Torausbeute, ehe den Gästen mit dem Schlusspfiff verdientermaßen der Ehrentreffer gelang. 
Die zweite Mannschaft verlor unglücklich gegen SV Fraulautern II mit 0:1.


SG KöBi : SV Weiskirchen 0:2       10.10.21
Weiskirchen war genau die zwei Tore besser als unser Team, weswegen dieses Ergebnis vollkommen in Ordnung geht. Im Moment, auch angesichts der Verletztenmisere, ist mehr einfach nur an besonders guten Tagen drin. Und gestern war ein normaler Sonntag. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte fast ständig den Ball, dennoch konnte unsere Defensive mit dem wie immer gut aufgelegten Clemens Meiser die meisten Angriffe parieren, sodass es an guten Chancen mangelte. Das klappte nur einmal nicht, und schon rappelte es zum 0:1 im Kasten von Maximilian Ewen, der kurzfristig für den am Finger verletzten Stammkeeper Yannik Wamsbach einspringen musste und seine Sache gut machte. In der zweiten Hälfte zeigte unsere Mannschaft mehr Zug zum gegnerischen Tor, konnte sich aber keine klaren Chancen herausspielen. Weiskirchen sorgte dann in der 83. Minute per Handelfmeter für den 0:2 Endstand. Das nächste Heimspiel In zwei Wochen gegen den Tabellenletzten Honzrath-Haustadt könnte dann schon richtungsweisend für den Verlauf der Saison werden. Wir werden sehn.
Die zweite Mannschaft spielte 2:2 unentschieden gegen SSC Schaffhausen und ist seit zwei Spieltagen unbesiegt. Da deutet sich eine Serie an. Am Sonntag fehlten nur wenige Minuten zum Sieg, der durch ein berechtigtes Elfmetertor für die Gäste in der 88. Minute verhindert wurde.


SC Roden II : SG KöBi II  0:0         03.10.21

Klasse Leistung der 2. Welle in Roden. Sogar der Gegner zollte Lob ob der kämpferischen Leistung, die unsere 2. Mannschaft am Sonntag ablieferte. Es fehlte nur der finale Pass vor dem Gehäuse der Gastgeber, sonst hätte man vielleicht auch 3 Punkte entführen können. Trotzdem großes Lob an die Zweite. Weiter so!

Die erste Mannschaft lieferte dagegen bei der 1:2 Niederlage in Oppen eine enttäuschende Vorstellung ab und bleibt Vorletzter. Jetzt müsste auch der Letzte begriffen haben, dass wir uns hier im ABSTIEGSKAMPF befinden. In Normalform präsentierten sich immerhin an diesem verregneten Sonntag in Oppen Clemens Meiser und unser Keeper Yannik Wamsbach, der Schlimmeres verhinderte. Aber insgesamt war das einfach zu wenig. Am Sonntag gegen Weiskirchen sollte man einfach mal zwei Schippen drauflegen.


Wiedergutmachung gelungen! 26.09.21
SG KöBi : SSV Pachten 4:3
Nach der Pleite letzte Woche in Hausbach war Wiedergutmachung angesagt. Unsere Greenkeeper hatten das ihre bereits dazu getan und einen perfekten Rasen hingezaubert. Trainer Willy Bauer hatte unser Team gut vorbereitet, es war aber klar, dass es gegen den ambitionierten SSV nicht einfach werden würde. Die ersten 10 Minuten gehörten unserer Mannschaft, aber vor dem gegnerischen Tor war man anfangs zu unentschlossen. Pachten kam nun stärker auf und erspielte einige sehr gute Chancen, die aber vom gut aufgelegten Keeper Yannik Wamsbach alle entschärft werden konnten. In der 30. Minute dann der erste richtige Abschluss vor dem Pachtener Gehäuse, und der Hammer von Lukas Graf schlug unter der Latte ein (30’). Etwas überraschend dem Spielverlauf nach, aber unser Team legte schnell nach. In der 36. Minute ein unwiderstehlicher Antritt von Lukas Graf, der auf der linken Seite davonzog und den mitgelaufenen Etienne Graf in der Mitte mustergültig bediente. 2:0, und unser Team legte direkt noch einmal nach. Ein Angriff der Gäste wurde von Clemens Meiser resolut gestoppt, sein öffnender Pass leitete den Konter über Kilian Ludwig und Devran Gücli ein, den Lukas Graf mit seinem zweiten Treffer vollendete. Klasse gespielt, und das 3:0 bedeutete den Halbzeitstand. Der SSV steckte natürlich nicht auf, wollte unbedingt schnell den Anschlusstreffer erzielen. Aber unsere Abwehr stand, konnte die meisten Abschlüsse der Gäste verhindern. Als in der 73. Minute Mehmed Gücli die halbe Defensive der Gäste samt Torhüter verlud und zum 4:0 einsetzte, schien das Spiel gelaufen. Nur zwei Minuten später gelang dem SSV der erste Treffer, 1:4. Halb so wild, dachte man. Plötzlich stands dann nur noch 4:2, und als Pachten in der 84. Minute den Anschlusstreffer erzielte, wurde es nochmal so richtig brenzlig. Unser Team zog sich nun komplett zurück, durfte ab der 80. auch nur noch mit 10 Mann spielen nach der mittlerweile obligatorischen und unnötigen gelb-roten Karte für einen der Unseren. Pachten spielte nun mit allen elf Mann in unserer Hälfte, konnte aber die Riesenchance von Devran Gücli nicht verhindern. Der kam in der 90. Minute zwei Meter vorm Tor frei zum Abschluss, schaffte es aber, den Ball über die Kiste semmeln. Das wäre es gewesen; aber auch die Pachtener konnten den Ball nicht mehr im KöBi-Netz unterbringen. Abpfiff, Sieg, der erste der Saison. Glückwunsch an die Mannschaft für die insgesamt gute Mannschaftsleistung.
260921 SSVP 4 0MGucli
Mehmed Gücli netzt zum vorentscheidenden 4:0 ein. Foto: Frank Krämer


Herbe Niederlagen für die Aktiven
Nachdem die erste Mannschaft bereits unter der Woche im Nachholspiel in Bardenbach mit 5:1 verlor, kam es am Sonntag in Hausbach gegen SV Hausbach-Britten noch deftiger. Nicht nur die sieben Gegentreffer schmerzten beim 1:7, fast noch mehr die sage und schreibe drei (3) roten bzw. gelb-roten Karten. Das verschlägt einem die Sprache und deshalb gibt’s hier auch keinen langen Text.
Die Zweite konnte leider auch nicht punkten und verlor in Differten mit 0:3. So finden sich beide Mannschaften auf dem vorletzten Platz ihrer Liga. Es kann fast nur noch aufwärts gehen.

Vorschau:
Sonntag, 26.09.21
SG KöBi II : SSV Pachten
Anstoß: 13:00 Uhr
SG KöBi : SSV Pachten
Anstoß: 16:30 Uhr

Saarland-Pokal 4. Runde
Mittwoch, 29.09.21
SG KöBi : FV Siegburg
Anstoß: 19:00 Uhr


drin

TOR.TOR.TOR!  Maxim Schröder (16) erzielt den Ausgleich zu 2:2  (Foto: Frank Krämer)

Hart umkämpft, aber unterhaltsam! SG KöBi : SV Friedrichweiler 2:2
Vorletzter gegen Tabellenführer, so lautete die Paarung am vergangenen Sonntag in Körprich. Der erwartete spielerische Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war allerdings über die gesamte Spieldauer nicht zu erkennen. Zwar gingen die Gäste früh in Führung. Ein Angriff über die linke Seite wurde schnell vorgetragen, den Pass nach innen verwertete Hussein Issa in der 8. Minute. Die SG hielt dagegen, hatte eine gute Torchance, als der Ball von Mehmed Gücli nur am Pfosten landete. In der 38. Minute dann ein Konter der Gäste gegen eine sehr weit aufgerückte Heimmannschaft, in gleicher Manier vorgetragen wie beim ersten Treffer. Zuviel Platz im Mittelfeld für Felix Schmitt, der dann das 0:2 markierte. So gings in die Pause. Mit dem Wiederanpfiff wurde es dann turbulent. Foulelfmeter für unsere SG in der 49. Minute, den Etienne Graef sicher verwandelte. Unsere Mannschaft drängte nun verstärkt auf den Ausgleich, hatte Chancen. Vor allem die Gäste brachten nun eine harte Gangart ins Spiel, die Fouls häuften sich. In der 60. Minute erzielte Maxim Schröder nach weiter Flanke den umjubelten 2:2 Ausgleich, und nur zwei Minuten später flog der erste Friedrichweilerer mit gelb-rot vom Platz. Damit nicht genug, dezimierte sich die Gästeelf völlig unnötig mit einer glatten roten Karte wegen Nachtretens. Danach Sturm und Drang unserer Elf, aber auch mit 11 gegen 9 gelang kein Treffer. Genauso unnötig dann die gelb-rote Karte für Robin Reimeringer zehn Minuten vor Ultimo; und danach kam von unserer Mannschaft nicht mehr viel. Beim Abpfiff hatten die vielen Zuschaueer keinen Sieger gesehen, aber eine ereignisreiche und unterhaltsame Partie, die Spaß machte und Lust auf mehr.
Am Mittwoch geht’s nach Bardenbach zum Nachholspiel.

Die Zweite hatte nichts zu bestellen gegen die 2. Welle aus Friedrichweiler und ging mit 2:8 baden. Tobias Ölkern und jan Petry schossen die Tore.

Vorschau:
 Sonntag, 19.09.21
VfB Differten II : SG KöBi II
Anstoß: 13: 00 Uhr


SG Hausbach-Britten : SG KöBi
Anstoß: 16:00 Uhr


Ziemlich stark waren unsere Teams in den letzten Wochen beschäftigt, denn zu den regulären Matches an den Sonntagen mussten auch noch einige Nachholspiele ausgetragen werden. So unterlag unsere erste Mannschaft im Mittwochspiel gegen VfB Tünsdorf mit 0:1, während die Zweite seit langer Zeit mal wieder einen Sieg einfahren konnte (ausführlichere Berichte auf sg-koebi.de). In den Sonntagsspielen in Hülzweiler setzte es dagegen teils unnötige Niederlagen. Die erste Elf verlor mit 2:1, die Zweite ging mit 8:0 unter. Nun steht eine weitere englische Woche an. Hier die offenen Termine.

Mittwoch, 15.09., 19:00 Uhr
SV Bardenbach : SG KöBi

Sonntag: 19.09, 13:00 Uhr
VfB Differten II : SG KöBi II

Sonntag: 19.09, 16:00 Uhr
SG Britten-Hausbach : SG KöBi


SG KöBi II : Stella Sud II   3:2   03.09.21

Das hat Spaß gemacht an diesem wunderschönen Frühsommerabend im Körpricher Primsstadion. Die Zweite musste im Nachholspiel gegen das Team aus Stella Sud ran, das ganz passabel in die Saison gestartet waren. Trainer Christian Luxenburger konnte diesmal personnell aus dem Vollen schöpfen, was für ihn ein ungewohntes Erlebnis und ein echter Luxus war. Auch Manuel Mees war mit von der Partie und wurde als Sturmführer eingesetzt. Und er machte seine Sache gut. So entwickelte sich ein interessantes Spiel, denn beide Mannschaften versteckten sich nicht. Unser Team hatte aber insgesamt mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Tobias Oelkern machte in der 24. Minute das 1:0, was jedoch postwendent von den Gästen ausgeglichen wurde. Mit 1:1 gings in die Pause, und in der 2. Halbzeit hatte unsere Truppe jede Menge Chancen. Der eingewechselte Mehmed Gücli machte in der 50. Minute nach schönem Zuspiel von Nils Höhne das 2:1, und dann gabs gegen aufrückende Saarlouiser Chancen in Fülle, um das Spiel früh zu entscheiden. Als Alexeij Petrovski eine Viertelstunde vor Schluss das 3:1 erzielte, schien das Spiel gelaufen. Fünf Minuten vor Ultimo verkürzte Stella Sud noch auf 3:2, was euch das umjubelte und hochverdiente Endergebnis bedeutete. Eine gute mannschaftsleistung, die Lust auf mehr machte.


SG KöBi : VfB Tünsdorf 0:1   01.09.21

Früh in der Saison schon Abstiegskampf pur. So sah das Spiel jedenfalls über weite Strecken aus, von unserer Seite leider erst in der zweiten Hälfte. Denn im ersten Durchgang fand unser Team gar nicht ins Spiel, investierte gegen den kämpferisch gut eingestellten Gegner einfach zu wenig, und so gab es keine guten Szenen vor dem Tor der Gäste zu bestaunen. Da auch der VfB in der Offensive nicht gerade vor Esprit sprühte, ging es torlos in die Pause. Das Wetter wenigsten war sehr schön. So begann das Spiel für uns eigentlich erst in der 46. Minute, denn ab diesem Zeitpunkt spürte man den Willen, den ersten Saisonsieg gegen einen bis dato ebenfalls noch sieglosen Gegner einzufahren. Mit einem Fernschuss, der aber eine Beute des gut aufgelegten Tünsdorfer Torwarts wurde, eröffnete Mehmed Gücli dann einen Reigen guter, teils sehr guter Chancen. Vorwiegend Lukas Graf hatte gute Szenen, und ihm boten sich mehrfach Möglichkeiten, unsere SG in Führung zu schießen. Aber alle Versuche über die linke Angriffsseite gingen sehr knapp am Tor vorbei. Als dann bei einem Entlastungsangriff der Gäste der Ball nicht sauber geklärt werden konnte, hatte Steuer leichtes Spiel und netzte zum überraschenden 0:1 ein. Daran hatte unsere Mannschaft einige Zeit zu knabbern, raffte sich aber immer wieder auf und hatte im hart geführten Spiel weitere Möglichkeiten. Aber an diesem Abend nicht die nötige Fortune, um das Spiel nochmal in die gewünschte Richtung zu drehen. So hatte man beim Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters nicht nur keine Punkte eingefahren, sondern musste den Gegner in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Wie sagte doch Andy Brehme, den Älteren unter uns noch als Weltmeister mit nem richtig guten linken Fuß bekannt : „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!“. Dem lässt sich aus unserer Sicht nichts Passenderes hinzufügen.


Punktgewinn in Wallerfangen gute stimmung

SV Wallerfangen : SG KöBI 1:1

Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung, die sowohl in kämpferischer wie in spielerischer nicht viel zu wünschen übrig ließ, eroberte unsere 1. Mannschaft beim hohen Favoriten in Walerfangen einen Punkt. Sogar ein Sieg wäre möglich gewesen, allerdings hatte unser ehemaliger Goalgetter Kevin Jung was dagegen und markierte in der 80. Minute den späten Ausgleich für die Gastgeber. Clemens Meiser hatte in der 24. Minute unsere Elf in Führung geschossen, nicht geköpft, und lange konnte man den Wallerfangern danach Paroli bieten. Alles in allem ein verdienter Punktgewinn, und mit ähnlich guter Leistung sollte ein Sieg gegen den Aufsteiger aus Tünsdorf am Sonntag drin sein. Schauen wir mal.

Die Zweite konnte nicht soviel ausrichten gegen die 2. aus Wallerfangen und verlor mit 6:1. Nach der Pause lief es besser, diese Halbzeit konnte man ausgeglichen gestalten. Allerdings stands nach 45 minuten bereits 5:0, da war nicht mehr viel zu machen.

 

 

Wir benutzen Cookies
Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie unsere neuen Datenschutzbestimmungen nach DSGVO